Alle hier veröffentlichten Fotos und Texte unterliegen den Bestimmungen des Urheberrechts. Das Copyright liegt allein bei Dr. Viktor Andreas Haunold. Jegliche gewerbliche oder private Nutzung, Vervielfältigung, Veränderung oder Weitergabe an Dritte innerhalb und außerhalb des Internets ist daher nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Fotografen gestattet. Das Material darf auch nicht gegen die verwaltenden oder dargestellten Personen in irgendeiner Form verwendet werden. Zuwiderhandlungen werden als Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz angezeigt und straf- und zivilrechtlich verfolgt.

Als Fotograf verarbeite ich nur solche personenbezogenen Daten, die für die Durchführung und Abwicklung der von mit angebotenen Dienstleistungen im Bereich Fotografie erforderlich sind, wie E-Mail Adresse und Versandadresse bzw. Telefonnummer. Wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden, dann ausschließlich im Zusammenhang mit der Erfüllung des mir erteilten Auftrages und zur Durchführung und Abwicklung der von mir angebotenen Dienstleistungen im Bereich Fotografie bzw. um Sie über Aktuelles zu informieren. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit a (Einwilligung) und lit b (Vertragserfüllung) DSGVO. Als Fotograf gebe ich die mir seitens meines Auftraggebers übermittelten Daten nur insofern weiter, als dies zur Durch-führung und Abwicklung der von mir angebotenen Dienstleistungen erforderlich wird, sowie notwendigenfalls an Behörden und Gerichte zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten. Meine Kunden haben jederzeit das Recht auf Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung, sowie ein Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung sowie Sperrung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten, soweit nicht gesetzliche oder behördliche Vorschriften dies untersagen bzw. eine entsprechende Aufbewahrungspflicht besteht bzw. vertragliche Vereinbarungen und vereinbarte Verpflichtungen dem entgegenstehen. Bei vermuteter Verletzung des Datenschutzrechtes kann sich der Betroffene an die österreichische Datenschutzbehörde wenden. Personenbezogene Daten werden nicht länger aufbewahrt als dies zur Erfüllung der vertraglichen bzw. gesetzlichen Verpflichtungen, die Geltendmachung bzw. Abwehr allfälliger Ansprüche erforderlich ist, bzw. nicht länger als dies durch gesetzliche oder behördliche Bestimmungen vorgeschrieben ist.

           © Viktor Andreas Haunold